Ausflugsideen: Zoo Krefeld

Ausflugsideen für Familien mit Kindergartenkindern: Der Zoo in Krefeld

Krefeld ist von Büttgen über die A57 sehr schnell erreichbar. Der Zoo selbst bietet viel, ist zwar groß, aber auch nicht zu groß. Die Kinder schaffen es in der Regel problemlos, einmal durch den ganzen Zoo zu laufen. Man kann sich aber auch einen Bollerwagen leihen. Die Zooanlage selbst ist sehr gut gepflegt, und man hat auch den Eindruck, dass sich dort alle sehr gut um die Tiere kümmern. Derzeit kommen auch immer wieder neue, modernere Gehege dazu, damit es für Tiere und Besucher schöner und angenehmer wird. Ganz toll sind etwa das Pinguin-Gehege, wo sich Besucher und Pinguine frei zusammen im Gehege bewegen, und das Erdmännchengehege mit tollen Steinen und hohen Glasscheiben.

Elefanten, Krokodile und Pinguine

Das sind stets die Highlights, die alle Kinder immer gerne sehen wollen. Aber auch die Gorillas, die Nashörner sowie die putzigen Streifenhörnchen dürfen bei keinem Ausflug in den Zoo fehlen. Bei den gezeigten Tieren ist wirklich für jeden etwas dabei.

 

 

Tropenhaus, Affenhaus und Vogelhaus als Schlechtwetterprogramm

Wenn das Wetter mal nicht ganz so mitspielt, oder man sich im Winter zwischendurch aufwärmen möchte, gibt es im Zoo Krefeld einige tropische Häuser. Hier herrschen stets hohe Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Neben exotischen Tieren wie den Blattschneiderameisen oder einer riesigen Anaconda gibt es auch frei fliegende Schmetterlinge und jede Menge interessanter Pflanzen zu bestaunen.

Spielplätze gibt es selbstverständlich auch!

Was wäre der Zoo ohne Spielplatz! Neben einem klassischen Spielplatz mit allerlei Kletter- und Schaukelgeräten gibt es noch einen kleineren Spielplatz mit einem bei allen Kindern stets beliebten Karussell, aber auch einen Waldspielplatz. Hier liegen große und kleine Holzstämme, auf denen die Kinder balancieren können oder sich damit neue, kreative Bauwerke anlegen können. Die Kinder lieben diesen kleinen Wald vor allem im Sommer, wenn es hier schön schattig ist, und sich alle nach Herzenslust austoben können. Unter den hohen Buchen gibt es auch allerlei zu entdecken.

Viel Schatten durch alte Bäume im Sommer

Im Sommer ist der Zoo in Krefeld besonders schön. Denn viele, alte Bäume spenden Schatten.

 

 

 

Wirklich günstig nur mit der Jahreskarte

Der Eintritt in den Zoo ist verhältnismäßig teuer. Wer öfter kommt, für den lohnt eventuell eine Familien Jahreskarte. Dann kann man auch mal kürzer bleiben und muss nicht alle Tiere bei jedem Besuch sehen. Unsere eigenen Besuche sind jedenfalls viel entspannter geworden, seitdem wir eine Jahreskarte haben und öfter kommen. Wenn die Kinder dann lieber eine Stunde neben dem kleinen Bachlauf am Fischottergehege spielen wollen, anstatt den Tiger zu sehen, stresst das niemanden mehr.

Wie komme ich hin?

Über die A57 in Richtung Krefeld. Dann Richtung Krefeld Zentrum abfahren, unmittelbar rechts in die Ürdinger Landstraße, und schon ist man beim Zoo. Der Parkplatz direkt neben dem Zoo ist vor allem am Wochenende und in den Ferien meist voll. Etwa 50 Meter weiter ist ein sehr großer Schotterparkplatz, auf dem es in der Regel immer genügend Parkmöglichkeiten gibt!

Wir wünschen euch viel Spaß im Zoo!

zurück zur Übersicht „Ausflugsideen mit Kindergartenkindern“