Ausflugsideen: Kinderbauernhof Neuss

Ausflugsideen für Familien mit Kindergartenkindern: Der Kinderbauernhof in Neuss

Ausreichend groß und doch überschaubar klein bietet der Kinderbauernhof zu jeder Jahreszeit ein tolles Ziel, um auch kurzfristig und ohne viel Planung noch ein oder zwei Stunden ins Freie zu kommen. Neben den Tieren gibt es einen tollen Spielplatz und für die Erwachsenen schöne Spazierwege über Wiesen und durch einen kleinen Wald. Auf Schautafeln kann man, wenn man möchte, noch allerlei interessante Dinge erfahren!

Kostenloser Eintritt, viel Programm

Der Besuch des Kinderbauernhofs kostet nichts. Wer möchte, darf eine kleine Spende geben. Dafür, dass der Kinderbauernhof keinen Eintritt verlangt, wird ganz schön viel geboten! Viele Helfer kümmern sich nicht nur darum, dass die Tiere versorgt sind, sondern dekorieren den hübschen Hof auch regelmäßig nach Jahreszeiten und Festen. Besonders schön ist die Dekoration rund um Weihnachten, aber auch Erntedank, der Sommer, der Frühling, Ostern und jede Menge anderer Feste werden hier gefeiert. In der Scheune befindet sich zudem ein kleines Museum, in dem die Kinder sehen können, wie Menschen früher auf einem Bauernhof gelebt haben.

Enten, Schweine, Ziegen, Schafe, Esel,…

Auf dem Kinderbauernhof bekommen die Kinder die typischen Haustiere, wie sie früher auf dem Bauernhof gelebt haben, zu sehen. Zwei große Schweine leben auf dem Gelände, dazu Kaninchen, Ziegen, Schafe, Esel, Pferde, Kühe und jede Menge Federvieh. Den Kindern machte es Spaß, den Tieren zuzusehen, und meistens kommen die Tiere auch neugierig bis an den Zaun, um die kleinen Besucher zu begrüßen.

Ein schöner Spielplatz

Der darf natürlich nirgendwo fehlen. Im Sommer punktet der Spielplatz auf dem Kinderbauernhof sogar mit einer eigenen Wasserpumpe samt Matschanlage. Hier kann es dann schon mal etwas nass werden. Im Winter wird die Wasserpumpe entfernt. Aber es bleiben noch jede Menge anderer Attraktionen, wie Schaukel, Klettergerüst, Rutsche und Wippe, dazu natürlich jede Menge Sand. Die Umgebung ist wunderbar grün, und links und rechts gackern die Hühner und schnattern die Enten. Im Sommer und an Feiertagen kann es dann durchaus recht voll werden und die Plätze auf den Bänken rar.

Ein neuer Picknick-Platz

Für das Picknick gibt es ganz neu und in der Nähe des Spielplatzes einen Platz mit stabilen Holztischen und Bänken. Hier finden dann auch größere Gruppen genügend Platz, um etwa einen Kindergeburtstag zu feiern. Aber auch die bisherigen Picknick-Plätze auf dem Spielplatz, neben den Schafen sowie ganz hinten am Gehege der Esel sind sehr schön gelegen. An Platz mangelt es hier nicht, und selbst an vollen Tagen findet jeder zumindest eine Bank, um sich mal auszuruhen.

Ein Spaziergang durch den Wald

Wer möchte kann danach noch ein klein wenig weiter gehen und eine Runde durch einen kleinen Wald machen. Hier gibt es auch ein Wildgehege, in dem man Rehe beobachten kann. Alle Wege sind kinderwagentauglich und bieten viel Abwechslung. Einige Arme der Erft fließen zudem links und rechts des Weges. Keine Sorge, weit ist hier nichts, und im Nu ist man wieder zurück beim Kinderbauernhof.

Wie komme ich hin?

Mit dem Auto sind es nur etwa 10 Minuten nach Neuss Selikum. Der Kinderbauernhof befindet sich auf dem Nixhütter Weg 141. Parkplätze sind entweder direkt am Kinderbauernhof oder in nächster Nähe eigentlich immer vorhanden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man aber auch fahren, zuerst mit der S-Bahn bis Neuss Hauptbahnhof, und von hier mit dem Bus 854 noch 16 Minuten bis zum Kinderbauernhof.

Die offizielle Webseite des Kinderbauernhofs findet ihr hier: http://www.kinderbauernhof-neuss.de/

zurück zur Übersichtsseite „Ausflugsideen“