Aktiv und engagiert im Namen der Eltern: Der Elternrat

Was ist eigentlich der Elternrat?

Wir, der Elternrat verstehen uns als “Sprachrohr“ zwischen Eltern der Einrichtung und dem Personal sowie dem Träger. Wir nehmen Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern entgegen, prüfen sie und bringen sie gegenüber Kita-Leitung und Träger ein. An oberster Stelle unserer Arbeit steht dabei das Ziel den Kindergarten in seiner Arbeit zu unterstützen.

Der Elternrat wird jährlich zu Beginn des Kindergarten-Jahres neu gewählt. Das bedeutet auch, dass sich jedes Jahr wieder Eltern finden müssen, die bereit sind sich zur Wahl zu stellen und sich aktiv an den Aufgaben des Elternrates zu beteiligen.

Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle einige Informationen zum Thema „Elternrat“ herausgeben und über seine Aufgaben und Aktivitäten aufklären, um somit auch ein wenig für eure aktive Mithilfe zu werben.

Was sind die grundsätzlichen Aufgaben des Elternrates?

Der Elternrat tritt mehrmals im Verlauf des Jahres zusammen. In der Regel nehmen an den Terminen die Vertreter der Eltern, die Leitung und Personal des Kindergartens sowie Vertreter des Trägers teil.

Der Elternrat hat zwar kein alleiniges Entscheidungsrecht. Allerdings kann er in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und dem Träger großen Einfluss auf Entscheidungen, Planungen und Aktivitäten ausüben. Denn zu allen den Kindergarten betreffenden Entscheidungen wird dem Elternrat laut „Kinderbildungsgesetz – KiBiz“ – SGB VIII – § 9a (Fn 7) Elternmitwirkung in der Kindertageseinrichtung“ ein umfassendes Informations-, Anhörungs- und Beratungsrecht zugesprochen. Laut Gesetz hat der Elternrat also bei nachfolgend aufgeführten Themen entscheidende „Mitwirkerechte“:

  • pädagogische Konzeption der Einrichtung
  • personelle Besetzung
  • räumliche und sachliche Ausstattung
  • die Hausordnung
  • Öffnungs- und Schließzeiten
  • Jahresplanung
  • Trägerwechsel
  • Aufnahmekriterien
  • finanzielle Entscheidungen (Veranstaltungen, Verpflegung)

Was haben wir bislang konkret gemacht?

Der Elternrat hat im Kindergartenjahr 2016/17 bereits folgende Aktivitäten initiiert und teilweise selbstständig oder gemeinsam mit dem Kindergarten organisiert und durchgeführt:

  • Präsentation eines eigenen Standes des „Johanneskindergartens“ auf dem Spekulatiusmarkt in Büttgen (hier wurden u.a. von den Kindern handgefertigte Basteleien verkauft)
  • ein gruppenbezogener Elternabend
  • Gründung eines Fördervereins
  • Angebot eines monatlich stattfindenden „offenen Spielplatztreffs“
  • Erstellung von Newslettern zu aktuellen Themen
  • Teilnahme an Sitzungen mit dem neuen Träger

Wie erreicht ihr uns?

In der Regel sind wir jederzeit ansprechbar, sofern ihr uns in der Kita oder in der Freizeit zufällig antrefft. Ihr könnt also wann immer ihr uns seht, eure Anliegen persönlich an uns herantragen.

Zudem gibt es einen Briefkasten des Elternrates im Flur der Kita, welchen ihr auch nutzen könnt, wenn ihr Themen habt, die ihr lieber anonym weitergeben möchtet oder ihr keine andere Möglichkeit habt an uns heranzutreten.

Seit neuestem hat der Elternrat auch einen „offenen Spielplatztreff“ ins Leben gerufen, der mindestens einmal im Monat stattfindet. Die Termine mit Angaben des Ortes und Uhrzeit werden zeitig ausgehängt.

Ferner erreicht ihr uns auch über die Internetseite www. http://johanneskindergarten-buettgen.de/ sowie in der Gruppe auf Facebook „Johanneskindergarten Büttgen“ oder auch über unsere E-Mail Adresse: elternrat(at)johanneskindergarten-buettgen.de

Und das ist der Elternrat 2018/2019:

Löwengruppe: Yvonne Wiesner und Inka Gleser

Füchsegruppe: Catrin Schoppe

Ameisengruppe: Jens Wagner und Silvia Dresen

Hasengruppe: René Thönnißen und Christian Skarbeck

Den Vorsitz im Elternrat übernimmt René Thönnißen.

Nähere Informationen zu unseren Personen seht ihr auch an der Informationswand des Elternrats im Flur des Kindergartens.